Das Züricher Ressourcen-Modell

Aktuell für Trainer/innen und Berater/innen:

Das Züricher Ressourcen-Modell (ZRM)
-zum Umgang mit persönlichen Zielen-

Inhalte:

  • das Unbewusste in Coaching, Supervision, Beratung und Training
  • Ressourcen aktivieren mit dem Unbewussten
  • Somatische Marker
  • der Rubikonprozess
  • Schritte in der Arbeit mit dem Züricher-Ressourcen-Modell
  • die Umsetzung in Training, Coaching, Supervision
  • EinsatzmAi??glichkeiten

Sie erfahren selbst an eigenen Zielen wie das ZRM wirkt. Durch theoretischen Input und Reflektion in Bezug auf die Einsetzbarkeit in der eigenen beruflichen Arbeit können Sie das Züricher Ressourcen-Modell nach dem Training selbst anwenden.

Interessiert? Dann melden Sie sich per E-Mail oder telefonisch.

Ihre Sigrid Lieberum

07.02.2017, Kategorie: Allgemein